2017: DGP Preis für beste Originalarbeit in der Zeitschrift für Palliativmedizin

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe

Auszeichnung auf den Wissenschaftlichen Arbeitstagen der DGP in Göttingen für beste Originalarbeit 2017 in der Zeitschrift für Palliativmedizin

Foto: J. Berendt

Bei den Wissenschaftlichen Arbeitstagen der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) erhielt die Palliativmedizinische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen den Preis für die beste Originalarbeit in der Zeitschrift für Palliativmedizin im Jahr 2017. Gegenstand der Veröffentlichung war die Erforschung und Implementierung eines strukturierten Vorgehens, um das Gespräch zur Gewebespende offen und fürsorglich mit den Patienten selbst zu führen. Durch die Einbettung in die Frage nach Vorausverfügungen im allgemeinen bei Aufnahme konnte die Zahl der Gewebespenden nach Einführung des Vorgehens um das Siebenfache gesteigert werden. Die Gewebespende und meist die postmortale Hornhautspende kann eine erhebliche Versorgungslücke im deutschen Gesundheitswesen schließen. Jährlich benötigen etwa 7000 Menschen eine Korneatransplantation, um ihre Sehfähigkeit zu erhalten oder wiederzugewinnen, aber in Deutschland sind lediglich 1500 bis 2000 Spendergewebe im Jahr verfügbar. Das führt zu einer erheblichen finanziellen Belastung des Gesundheitswesens, da die Korneae aus dem europäischen Ausland eingekauft werden müssen und verschärft die internationale Knappheit an Spendeorganen und –geweben weiterhin. Auch erleben wir, dass die Betroffenen auf einer Palliativstation die Möglichkeit zur Gewebespende willkommen heißen und als wertstiftende Entscheidung verstehen.  

Das Team hofft, mit ihrer Untersuchung einen Beitrag leisten zu können, Menschen mit dem Wunsch, Gewebe zu spenden, den Zugang zur Gewebespende zu erleichtern und Betroffenen mit Blindheit eine bessere Versorgungsmöglichkeit zu bieten.

weitere Informationen:

Dr. Tobias Steigleder

 
Standorte

Hartmannstr. 14
91052 Erlangen

Krankenhausstr. 12
91054 Erlangen

 

 

 

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung