Nachrichten

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe
Palliativmedizin, Uni-Klinikum

Ein Pony auf der Palliativstation

Verein Lenas Pferde erfüllt schwerstkranker Pferdeliebhaberin einen ihrer letzten Wünsche

Ein Sprichwort besagt: Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück dieser Erde. Doch was, wenn man selbst so schwer krank ist, dass man nicht mehr über Felder und Wiesen reiten kann? Angehörige einer Patientin der Palliativstation wollten der Pferdeliebhaberin noch mal die große Freude ermöglichen, den samtigen Kopf eines Pferdes zu streicheln. Sie hatten sich deshalb an Lenas Pferde e. V. gewendet und ihr Vorhaben gemeinsam geplant. Als das Pferd dann tatsächlich auf der Terrasse der Palliativstation stand, suchte die Ponydame nach anfänglicher Scheu schnell die Nähe zur Patientin. Deren Tochter versicherte ihrer kranken Mutter immer wieder, dass es wirklich ein echtes Pferd sei, was da ihre Hand liebkost, nicht etwa ein Schaukelpferd.
Einfach tierisch: Eine schwerstkranke Pferdeliebhaberin kann noch einmal das samtige Fell einer Ponydame streicheln. Foto: Uni-Klinikum Erlangen.

In Zusammenarbeit mit dem Reiterhof Hager aus Höfen ermöglicht der Verein Lenas Pferde kranken Menschen, mit den Tieren in Kontakt zu kommen. Lena, die Namensgeberin des Vereins, verstarb 2013 auf der Palliativstation des Uni-Klinikums Erlangen. Ihr sehnlichster letzter Wunsch war es, sich persönlich von ihrem Pferd Leopold - liebevoll Leo genannt - verabschieden zu dürfen. Der Palliativmedizinische Dienst des Uni-Klinikums Erlangen holte damals in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik 5 - Hämatologie und Internistische Onkologie (Direktor: Prof. Dr. Andreas Mackensen) und der Uni-Klinikumsverwaltung Leo aufs Gelände. Einen solchen Moment in schwieriger Situation wollten Angehörige und Freunde von Lena auch anderen Patienten ermöglichen und gründeten den Verein.

Das Team der Palliativmedizinischen Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Ostgathe setzt sich immer wieder mit viel Engagement und Kreativität dafür ein, die Wünsche seiner Patienten wahr werden zu lassen und Momente der Freude für Schwerstkranke und ihre Familien zu schaffen.

Weitere Informationen:

Andrea Scotti
Telefon: 09131 85-3406
E-Mail: andrea.scottiatuk-erlangen.de

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung