Nachrichten

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe
Palliativmedizin, Uni-Klinikum

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen wird unterzeichnet

Parlamentarischer Staatssekretär MdB Stefan Müller und Prof. Rainer Fietkau unterstützen die Charta

Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind. Jetzt wird die Erklärung zur Unterstützung der Charta vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), vertreten durch den Parlamentarischen Staatsekretär Stefan Müller, MdB, und vom Universitätsklinikum Erlangen, vertreten durch Prof. Dr. Rainer Fietkau, stellvertretender Ärztlicher Direktor des Uni-Klinikums Erlangen, am Donnerstag, 8. Oktober 2015, im Beisein von MdB Emmi Zeulner, zuständig für die Palliativ- und Hospizversorgung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages und Co-Sprecherin des Interfraktionellen Gesprächskreises Hospiz des Deutschen Bundestages, feierlich unterzeichnet.

Die Unterzeichnung findet im Raum der Stille der Palliativmedizinischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen statt. Dem Leiter der Palliativmedizin, Prof. Dr. Christoph Ostgathe, ist es ein besonderes Anliegen, die Charta im Uni-Klinikum Erlangen, beim BMBF und bei regionalen Politikern zu verankern. Beim Termin wird Franziska Kopitzsch, Leiterin der Charta-Geschäftsstelle in Berlin, die wesentlichen Inhalte der Charta kurz vorstellen und neben Prof. Ostgathe für Fragen zur Verfügung stehen. Anschließend wollen der stellvertretende ärztliche Direktor, der Parlamentarische Staatssekretär Müller und MdB Zeulner nach einem Rundgang über die Palliativmedizinische Station die Charta unterzeichnen. Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Betroffene.

Einladung zur Charta-Unterzeichnung

Vertreter der Medien sind zur Charta-Unterzeichnung am Donnerstag, 8. Oktober 2015, um 15.00 Uhr herzlich eingeladen in die Palliativmedizinische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen, Krankenhausstraße 12, Raum der Stille. Achtung: Der Eingang befindet sich auf der Rückseite der Frauenklinik. Foto- und Filmaufnahmen im Umfeld der Abteilung sind nach Absprache möglich. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen:

Johannes Eissing
Telefon: 09131 85-36102
E-Mail: presseatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Veranstaltungssuche