Quality of Dying and Death (QoDD)

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe

Validierung des Fragebogens Quality of Dying and Death(QoDD) für Nahestehende von Palliativpatienten im deutschen Sprachraum

Während allgemeine und spezifische Qualitätsindikatoren für die Palliativmedizin diskutiert werden, gibt es erste internationale Messinstrumente, die sich dem facettenreichen und ganzheitlichen Anspruch der Palliativmedizin nähern. Der angloamerikanische Fragebogen „Quality of Dying and Death“ (QoDD) erfasst Erfahrungen aus der Sterbephase und zu den Umstände des Todes aus der Sicht von Nahestehenden und medizinischem Fachpersonal. Um diesen Fragebogen nun auch im deutschen Sprachraum nutzen zu können, wird eine formale Übersetzung und Validierung des Fragebogens als Kooperationsstudie der Universitätsklinken Erlangen und Mainz durchgeführt. Hierzu wurden Nahestehende von Patienten, die auf den Palliativstationen in Erlangen und Mainz verstorben sind und medizinisches Fachpersonal zu unterschiedlichen Zeitpunkten in einem persönlichen Interview anhand des QoDD befragt. Ziel des Projektes ist es, den auf die deutsche Situation angepassten deutschsprachigen Fragebogen künftig als Standardinstrument anzuwenden und den Vergleich und die Verbesserung von Versorgungssituationen zu ermöglichen.

MitarbeiterInnen Erlangen: Dr. phil. Maria Heckel, Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe;
MitarbeiterInnen Mainz:
Sonja Bussmann, Prof. Dr. med. Martin Weber

QoDD-D-Ang Qualitiy of Dying and Death Questionnaire in der Version für Angehörige (Deutsch)
Manual zu QoDD-D-Ang
QoDD-D-MA Qualitiy of Dying and Death Questionnaire in der Version für Mitarbeiter (Deutsch)

Manual zu QoDD-D-MA

Wir würden uns über eine kurze Mitteilung sehr freuen, in welchem Zusammenhang Sie das Instrument verwenden. Auch an Ihren Erfahrungen mit der Anwendung des Instrumentes und des Manuals sind wir interessiert.

Ansprechpartnerin: Dr. Maria Heckel, E-Mail: maria.heckel@uk-erlangen.de

gefördert von der Deutschen Krebshilfe (DKH) Förderkennzeichen 110026/110027 (Projektlaufzeit: 15.06.12-30.11.2014)

Publikationsliste:
Heckel M, Bussmann S, Stiel S, Ostgathe C, Weber M. Validation of the German Version of the Quality of Dying and Death Questionnaire for Health Professionals. The American journal of hospice & palliative care. 2016;33(8):760-9.

Stiel S, Heckel M, Bussmann S, Weber M, Ostgathe C. End-of-life care research with bereaved informal caregivers--analysis of recruitment strategy and participation rate from a multi-centre validation study. BMC palliative care. 2015;14:21.

Heckel M, Bussmann S, Stiel S, Weber M, Ostgathe C. Validation of the German Version of the Quality of Dying and Death Questionnaire for Informal Caregivers (QODD-D-Ang). J Pain Symptom Manage. 2015;50(3):402-13.

 
Ansprechpartner

Dr. phil. Maria Heckel

Projektgruppe: *Prof. Dr. med. Martin Weber, *Sonja Bussmann, PD Dr. Stephanie Stiel, Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe

*Interdisziplinäre Abteilung für Palliativmedizin, III. Medizinische Klinik, Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT), Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Standorte

    Hartmannstr. 14
    91052 Erlangen

    Krankenhausstr. 12
    91054 Erlangen

    Östliche Stadtmauerstr. 30
    91054 Erlangen

     

     

     
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
     
     
     
    Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
    X zum Schließen

    Zusammenfassung