Handlungsempfehlung PallBayNet

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe

Handlungsempfehlung "PallBayNet: Hospiz- und Palliativversorgung in Bayern: kompetent vernetzt - optimal versorgt"

Die vorliegende Handreichung hat zum Ziel, einen wissenschaftlich fundierten Ansatz zum Aufbau neuer und zur weiteren Ausgestaltung bestehender regionaler Netzwerke der Hospiz- und Palliativversorgung (NetHPV) bereitzustellen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Rahmenbedingungen sowie Arbeits-, Organisations- und Kommunikationsformen der NetHPV. Dieser Ansatz wurde unter Berücksichtigung der Erfahrungen bayerischer Netzwerkkoordinatoren[1] sowie der Sichtweisen weiterer Experten aus dem Bereich der Hospiz- und Palliativversorgung entwickelt.

Handlungsempfehlung kurz

Handlungsempfehlung lang

[1] Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in dieser Handreichung auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet.

Kontakt:

Prof. Dr. Christoph Ostgathe (Leiter der Palliativmedizinischen Abteilung)
Universitätsklinikum Erlangen
Krankenhausstraße 12
91056 Erlangen
Tel: 09131 85-34064, Fax: 09131 85-34066
christoph.ostgatheatuk-erlangen.de

Dr. phil. Maria Heckel (Leiterin der Forschungsstelle der Palliativmedizinischen Abteilung)
Universitätsklinikum Erlangen
Hartmannstraße 14
91052 Erlangen
Tel.: 09131 85-42514
maria.heckelatuk-erlangen.de