Nachrichten

Palliativmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe
Palliativmedizin, Uni-Klinikum

„Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft“

Im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung halten Ärzte und Wissenschaftler Vorträge

Sterben, Tod und Trauer sind Themen, über die ungern gesprochen wird und mit denen Betroffene sich häufig alleingelassen fühlen. Die Palliativmedizinische Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Christoph Ostgathe) des Universitätsklinikums Erlangen lädt auch im Sommersemester 2014 zum Austausch über diese Tabuthemen in ihre Ringvorlesung „Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft“ ein. Ärzte und Wissenschaftler aus dem Uni-Klinikum Erlangen sowie aus kooperierenden Einrichtungen referieren in vier Vorträgen zu verschiedenen Aspekten des Themengebiets: über die Auseinandersetzung mit einem Leitfaden für die Sterbebegleitung bis hin zum Tod aus buddhistischer Sicht.

Die Vorlesungen finden jeweils mittwochs von 18.15 bis 19.15 Uhr im kleinen Hörsaal der Frauenklinik des Uni-Klinikums, Universitätsstraße 21/23, in Erlangen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen; die Teilnahme ist kostenlos.

Programm:

7. Mai 2014

Dr. Steffen Eychmüller, ärztlicher Leiter Palliative Care am Inselspital Bern, wird sich in seinem Vortrag mit dem "Liverpool Care Pathway" (LCP) - einen Leitfaden für die Sterbebegleitung - auseinandersetzen. Der Titel seines Vortrags lautet: "Der LCP - ein Behandlungspfad für das Lebensende. Über Wirkungen und Nebenwirkungen."

4. Juni 2014

In der zweiten Vorlesung wird Dr. Tobias Steigleder von der Palliativmedizinischen Abteilung des Uni-Klinikums Erlangen zum Thema "Der verwirrte Patient - Herausforderung am Lebensende" referieren.

2. Juli 2014

Prof. Dr. Christoph Ostgathe, Leiter der Palliativmedizinischen Abteilung des Uni-Klinikums Erlangen, betitelt seinen Vortrag mit einer Zeile von Friedrich Hebbels Gedicht "Der Schlaf": "Nur noch tiefer mich verhülle, fester zu die Augen tu!". Die Vorlesung beschäftigt sich mit Möglichkeiten und Grenzen der palliativen Sedierung.  

9. Juli 2014

Zum Abschluss der diesjährigen Ringvorlesung im Sommersemester referiert Lisa Freund aus Berlin zum Thema "Spiritualität und Tod: ein Beitrag aus buddhistischer Sicht".
Im Anschluss daran lädt der Verein zur Förderung der Palliativmedizin am Universitätsklinikum Erlangen e. V. zum Sommerfest ein.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Christoph Ostgathe
Telefon: 09131 85-34064
E-Mail: palliativmedizinatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06

Veranstaltungssuche